Referenzen


Sichtbare Erfolge

Die Photovoltaikanlagen, die wir oder unsere Partnerfirmen mit den Produkten und der Unterstützung von Suncrest erstellt haben, können sich sehen lassen. Hier einige Beispiele:

Die Anlage wurde am letzten Tag vor den Weihnachtsferien gerade noch fertiggestellt, auf dem Bild sieht man noch die letzten Arbeiten. Zuvor wurde aber die sehr alte Anlage vollständig entfernt, um Platz zu machen für die neue mit 6.56 kWp.

Auf dem eher kleinen Dach eines neu sanierten Basler Mehrfamilienhauses wurde eine Photovoltaikanlage erstellt, deren Strom von den Mietern in einer Eigenverbrauchsgemeinschaft gleich selbst verbraucht wird. So ist es am lohnendsten. Leistung: 13.4 kWp.

Auf dem nach Südwesten ausgerichteten Dach dieses Einfamilienhauses installierten wir eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 8.28 kWp.

Der Neubau des Hotels Basler Mission in Basel, d.h. das dazugehörige Wohnhaus, erhielt eine Photovoltaikanlage, deren Planung und Erstellung etwas aufwändiger war. Die eine Dachhälfte weist eine Vertiefung auf, in die die Anlage mit einer speziell dafür entworfenen Konstruktion installiert wurde. Die andere Dachhälfte (auf dem Foto noch grau) wird begrünt. Die Anlage hat eine Leistung von 40.5 kWp, das Hotel kann den Strom gut gebrauchen.

 

Auch auf einem ganz gewöhnlichen Mehrfamilienhaus in einem einfachen Kleinbasler Quartier ist eine Photovoltaikanlage eine sinnvolle und lohnende Investition – für den Eigentümer, die Mieter und ganz klar für unsere Umwelt. Leistung: 18.85 kWp

Auch auf diesem nicht gerade riesigen Einfamilienhaus im Bachletten-Quartier in Basel konnte eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von immerhin 5.28 kWp installiert werden. Dafür wurden beide Dachseiten und die Gaube genutzt.

Auf diesem Einfamilienhaus im Dorfkern von Riehen installierten wir eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 9.68 kWp.

Auf dem grosszügigen Neubau-Einfamilienhaus in Binningen erstellten wir eine PV-Anlage mit einer Leistung von 10.08 kWp. Irgendwie wäre die sorgfältiger Planung und die grossartige Leistung des Architekten ohne die  Möglichkeit der sauberen Stromerzeugung auf dem Dach nicht komplett gewesen …

 

Diese Terrassenbrüstung wurde mit schwarzen Modulen verkleidet – an der hinteren Fassade sind nochmals vier Stück –  um den im Keller installierten PV-Heater Q mit Solarstrom zu versorgen. Die Installation des Q war wie immer schnell und einfach, für die Module mussten wir eine Speziallösung finden, die sich aber sehen lassen kann. Der Eigentümer des Hauses in Riehen ist sehr zufrieden.

Auch auf diesem Einfamilienhaus-Neubau in Arlesheim entstand eine stilvolle, diesmal ganz in schwarz gehaltene Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 19.2 kWp.

 

Auf diesem grossen Mehrfamilienhaus-Neubau fand sich trotz der zahlreichen Aufbauten und Abluftrohre Platz für 102 Photovoltaikmodule. Die neuen Mieter bilden eine Eigenverbrauchsgemeinschaft für den selbst produzierten Strom. Die Leistung: 30.6 kWp.

Auf diesem Doppel-Einfamilienhaus im Kanton Baselland entstand eine (Doppel-) Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 14.15 kWp auf dem einen und 13.8 kWp auf dem anderen Haus.

Die StockwerkeigentümerInnen in diesem Mehrfamilienhaus in Riehen produzieren jetzt ihren eigenen Solarstrom. Die Anlage hat eine Leistung von 17.9 kWp.

Klein, aber fein! An diesem Beispiel sieht man sehr gut, dass kaum ein Dach zu klein, zu steil oder zu verwinkelt ist, um nicht für ein paar Module Platz zu haben, die günstigen und sauberen Strom produzieren. Die Indach-Anlage auf diesem Reihenhaus auf dem Bruderholz hat immerhin eine Leistung von 2.79 kWp. Da das Dach sowieso saniert werden musste, ging gleich alles in einem. Die zwei Module auf der Gaube sind von unten nicht sichtbar, die zusätzliche thermische Anlage hingegen schon.

Auf den beiden Gauben dieses Einfamilienhauses in Basel wurde nach der Dachsanierung eine Photovoltaikanlage mit 4.41 kWp Leistung installiert.

Die grosszügige Anlage auf dem ebenso grosszügigen Einfamilienhaus am Zürichsee liefert sauberen Strom und sieht erst noch gut aus. Anlagenleistung: 23.68 kWp.

Schlicht und einfach – und erst noch lohnend. Die Anlage auf dem Riehener Einfamilienhaus hat eine Leistung von 6.3 kWp.

Die Wohngenossenschaft Jakobsberg auf dem Bruderholz in Basel ist stolze Besitzerin einer Photovoltaikanlage mit 17.4 kWp Leistung. Der selbst produzierte Strom dient der Warmwasserbereitung und liefert günstigeren und sauberen Allgemeinstrom.

Auf diesem Einfamilienhaus in Bärschwil installierten wir eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 7.32 kWp.

Die Photovoltaikanlage auf dem Einfamilienhaus hat eine Leistung von 7.63 kWp und fügt sich auch optisch sehr gut in das gemütliche Quartier auf dem Bruderholz ein.

Nach der Dachsanierung installierten wir auf dem Mehrfamilienhaus in Basel eine Photovoltaikanlage, die nun für den Eigenverbrauch der Mieterinnen und Mieter genutzt wird. Das lohnt sich für alle Beteiligten. Leistung: 28.83 kWp

 

Was hier noch nach Rohbau aussieht, ist unterdessen eine schöne Indachanlage auf einem Neubau-Einfamilienhaus in Tenniken. Die Familie produziert jetzt ihren eigenen Strom mit einer Anlagenleistung von über 14 kWp.

Die Glas-Sheds auf dieser Fabrikationshalle gaben zuviel Wärme ab. Mit einer Spezialkonstruktion montierten wir die Module einerseits als erwünschte Verschattung, andererseits als sauberer Stromlieferant für die Kühlanlage der Halle – eine sinnvolle, umweltschonende, wirtschaftlich lohnende und erst noch sehr schöne Umgestaltung. Leistung: 63.36 kWp

Auf einem Mehrfamilienhaus in Basel wurde nach der Dachsanierung eine 11.4 kWp Photovoltaikanlage installiert.

Für die Eigentümer dieses Einfamilienhauses in Riehen war von Anfang an klar, dass eine Photovoltaikanlage zur Gesamtrenovierung des Hauses einfach mit dazugehört. Die Anlage hat eine Leistung von 8.7 kWp – und kann sich sehen lassen. 

Das erste Modul ist geschafft! Danach erhielt dieses neu sanierte Dach eines Einfamilienhauses in Basel noch 23 weitere Module auf dem kleinen Schrägdach und den Gauben auf beiden Seiten mit einer Gesamtleistung von 7.32 kWp.

Im Zuge der Dachsanierung wurde auf diesem Einfamilienhaus in Arlesheim eine Photovoltaik-Indach-Anlage mit 6.9 kWp installiert. Unter der Gaube hatte es noch genügend Platz für eine thermische Solaranlage.

Bei diesem Einfamilienhaus in Blauen wurde statt der alten Ölheizung eine Wärmepumpe installiert. Den Strom bezieht sie aus der gleichzeitig installierten Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 12.6 kWp.

3 Neubau-Einfamilienhäuser in Muttenz erhielten je 7.5 kWp.

In Bubendorf wurde eine Remise für die alte Dampflok, bekannt und beliebt als „Waldeburgerli“ gebaut. Auf dem Dach wurde eine Photovoltaikanlage errichtet mit einer Leistung von 26.8 kWp.

Ein Neubau-Holzhaus mit der perfekt eingefügten Photovoltaik-Indachanlage mit einer Leistung von 8.7 kWp.

Die Stockwerkeigentümer dieses Mehrfamilienhauses in Basel mussten das Dach sanieren – jetzt produzieren sie ihren eigenen Strom (4.07 kWp) und verbrauchen ihn in der Eigenverbrauchsgemeinschaft auch wirklich selbst. 

Diese schöne Indach-Anlage auf einem neu renovierten Einfamilienhaus in Muttenz hat eine Leistung von 4.5 kWp. 

5.38 kWp auf einem Reihen-Einfamilienhaus.

9.6 kWp auf einem Einfamilienhaus mit Flachdach in Witterswil.

Dieses Einfamilienhaus in Flüh erhielt eine Wärmepumpe und gleichzeitig eine Photovoltaikanlage – ein perfektes Gespann für sauberen Strom und umweltschonende Wärme.

Mehrfamilienhaus im Basler Gundeliquartier. Die Dachsanierung gleich mit einer Photovoltaikanlage zu verbinden, ist immer eine gute und lohnende Idee. 13.4 kWp

15.9 kWp auf einem Einfamilienhaus in Blauen.

Ein Mehrfamilienhaus in Basel erhielt im Zuge des Um- und Ausbaus auch gleich noch eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 11.4 kWp.

Auf dem Flachdach eines kleinen Mehrfamilienhauses in Basel findet eine 10.8 kWp – Anlage Platz.

10.5 kWp auf einem Einfamilienhaus in Frenkendorf.

11.8 kWp auf dem Flachdach eines Einfamilienhauses in Zwingen.

19.38 kWp auf einem Bauernhaus in Bärschwil.

3.6 kWp auf einem Einfamilienhaus in Basel. Die Nachbarn wollten, als sie die Offerte gesehen hatten, auch gleich eine Anlage. Sie haben sie erhalten:

Hier hatten sogar 5.4 kWp Platz. Beide Nachbarn sind zufrieden – und wir auch.

Nachhaltigkeit für unsere Jugend: 9.0 kWp auf dem Jugendhaus Don Bosco in Himmelried (mehr zum Jugendhaus auf www.judonbo.ch).

Warmes Wasser durch Photovoltaik: Installation eines PV-Heaters Q, die günstige und effektive Alternative zur herkömmlichen Solarthermie, installiert in einem Einfamilienhaus in Pratteln (mehr zum Q auf www.pvq.ch ).

Klein aber fein: 2.656 kWp auf einem Einfamilienhaus in Riehen.

Noch nicht mal ganz fertig, schon muss der Schnee weggewischt werden. Auch das muss manchmal sein. Auf dem Flachdach des Mehrfamilienhauses in Basel wurden 29.7 kWp installiert.

3.6 kWp auf einen neu umgebauten Einfamilienhaus in Basel.

4.5 kWp auf dem Dach eines Neubau-Einfamilienhauses in Meltingen.

Eine Dachsanierung, bei der anstelle von Ziegeln einfach Solarmodule verwendet wurden. Das „Dach“ des Einfamilienhauses in Münchenstein hat eine Leistung von 8.4 kWp.

Ein schwieriges Dach eines Mehrfamilienhauses in Basel mit vielen Fenstern, Abluftrohren und einer Dachterrasse, aber die installierten 9.99 kWp zahlen sich aus.

5.4 kWp auf einem Einfamilienhaus in Oberwil.

Der Ausbau des Dachstockes und die Installation einer Photovoltaikanlage gehören einfach zusammen, weil es sich für alle lohnt. Dieses Dach eines Mehrfamilienhauses in Basel bietet Platz für 5.4 kWp.

9.99 kWp auf einem Mehrfamilienhaus in Basel.

Auf diesem Einfamilienhaus in Riehen konnten 15.635 kWp installiert werden.